20150821 133532 Kopie von 20150821 134047 20150821 144036 20150821 134227

Am Freitag, dem 21. 8. 2015, fand am Städtischen Gymnasium Steinheim auf dem Sportplatz an der Turnhalle von 13:15 – 15:45 ein Sportfest der Oberstufe mit jungen syrischen Flüchtlingen aus der Flüchtlingsunterkunft Billerbeck statt. Das Städtische Gymnasium Steinheim wollte damit ihren Schülerinnen und Schülern Gelegenheit geben, soziale Kompetenz zu beweisen, auf Menschen zuzugehen und ihre Probleme ernst zu nehmen.

Denn Flüchtlinge, die aus ihren Heimatländern vor Krieg und Verfolgung geflohen sind, leben unter uns und es ist ein Zeichen der Menschlichkeit unserer Gesellschaft, diesen Menschen zu helfen, auch bei ihrer Integration. Die Vermittlung dieser Werte gehört am SGS neben der Wissensvermittlung zum Bildungsauftrag dazu.

Am Anfang der Veranstaltung begrüßte der Schulleiter Herr Brak alle Gäste, die zumeist aus Bürgerkriegsregionen im Irak und aus Syrien stammen. Seine Worte wurden für die Gäste auch auf Englisch und Arabisch übersetzt. Anschließend zeigten die Gäste mit einer Markierung auf einer großen Weltkarte ihre unterschiedlichen Herkunftsländer. Nach einer Stärkung bei Kuchen und Getränken, für die die Schülervertretung sorgte, spielten die Schüler und die Gäste in gemischten Teams zusammen Fußball. Das Treffen und das Fußball-Turnier sollte als solidarische Gemeinschaftsaktion dazu dienen, die Flüchtlinge willkommen zu heißen, so dass sich die Schülerinnen und Schüler und die Flüchtlinge, die im gleichen Alter sind, beim Sport und im Gespräch auch kennen lernen konnten. So erfuhren alle Schülerinnen und Schüler den praktischen Wert der Humanität im Alltag. Sie lernten interessante Menschen kennen, ermöglichten den jungen Leuten einen schöne Abwechslung von ihrem tristen Alltag und gaben ihnen das Gefühl in unserer Gesellschaft willkommen zu sein.

(Text: Vol, Fotos: Asl) 

Klasse5a
 
Klasse5b   Klasse5c

Am SGS lernen ab diesem Schuljahr 71 SchülerInnen in drei fünften Klassen. Die Klassenlehrerinnen sind Hanna Schürmann (5a), Jutta Wittmann (5b) und Ulrike Stratmann-Maluk (5b).

MensaTutti   Brakbegrüßt  GrußReligion

Die neuen SchülerInnen wurden von Schulleiter Hermann Brak und Unterstufenkoordinatorin Jutta Wittmann in der voll besetzten Mensa begrüßt. Musikalisch spielte die Bläserklasse 6a unter der Leitung von Kathrin Gehrke auf. Die ehemalige Singen-Mit-Sinn-Klasse, bestehend aus SchülerInnen der 7b und 7b sang unter der Leitung von Dirk Brödling ein Begrüßungslied. Die evangelische Religionsklasse der Stufe 6 von Thomas Becker-Bertau hatte sich eine besonders schöne Idee der Begrüßung einfallen lassen. Jedem Fünftklässler wurden gemalte Fische mit guten Wünschen für die Schulzeit überreicht.

(Text und Fotos: Broe)