2.1          Lateinisch in der Sekundarstufe II


In der Oberstufe werden in der Einführungsphase (EF) Originaltexte lateinischer Autoren behandelt:

z. B. „Ars amatoria“ (Lieben – eine Lebenskunst) oder die „Metamorphosen“ (Verwandlungssagen) von Ovid oder Plinius’ Briefe.

 

In der Qualifizierungsphase (Q1 und Q2) sind nach den Vorgaben fürs Zentralabitur römisches Philosophieren und römisches Staatsdenken Schwerpunkte des Unterrichts:

 

Römische Philosophie (Seneca: Briefe an Lucilius)

Grundbegriffe antiker Philosophie, Philosophie als Lebenshilfe, Sinnfragen des Lebens (z. B. Horaz’ Gedicht mit dem berühmten Motto „carpe diem“: Nutze und genieße den Tag!), Gottes- und Göttervorstellungen  

Römisches Staatsdenken

Was ist ein Staat? Was ist die beste Staatsform? Republik und Kaisertum (Cicero: Über den Staat)

Römische Werte, Romidee und Romkritik (Vergils „Aeneis“ als römisches Nationalepos)

Rom in der Auseinandersetzung mit fremden Völkern (Geschichtsschreibung des Livius)


(Text: Vol)





Das Gegend, in dem die schnellste wie Obst erscheinen ist nicht schwer bestellen der leckeren süßen und reifen Bananen. Um dies zu tun, deutschland wie sie auch zu bestellen. Mehrere Optionen stehen Ihnen in Ihren Händen nicht immer kommen geeignet.