PICT1108 Z1

Bezirkssieger: Die Roboter-AG

 

Die Teilnehmer der Roboter-AG der Städtischen Realschule Steinheim und des Städtischen Gymnasiums Steinheim, geleitet von Herrn Klose (Realschule), zeigten beim zdi-Wettbewerb in Paderborn am 26. März 2019 ihr hervorragendes Können: 1. Sieger auf Bezirksebene. Sie treten am 6. April 2019 auf Landesebene in Mülheim an der Ruhr an. Die Grundschüler belegten einen hervorragenden 4. Platz. „Zukunft durch Innovation“ (zdi) ist eine Gemeinschaftsoffensive zur Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses in Nordrhein-Westfalen.

 

Neben der Programmierung für den Schulalltag kümmern sich die Schülerinnen und Schüler um die Treiber für steigende Datenraten wie 5G-Mobilfunk und die Cloud. Es stellt sich die Frage, wie unsere Netzwerke beschaffen sein werden, um hohe Datenraten zu transportieren. Die Ansätze wird man auf der Hannover-Messe finden in Form von weiter entwickelter Lichtleitertechnik. Beim Robot-Game in Paderborn standen im Vordergrund Teststrecken, Autonomes Fahren, Industrie 4.0, Haus und Terrasse, Online-Video und das Auto.

 

(Text: Balzer, Foto: Balzer)

 

SGS DELF 2019 k IMG 5225

Die DELF-Absolventen 2019

 

Im Beisein von Schulleiter Marko Harazim überreichten die beiden Leiter der diesjährigen DELF-AG Christiane Rüther-Kluwe und Helmut Vogt 34 stolzen Schülerinnen und Schülern aus den Jahrgangsstufen 7 bis Q2 des Steinheimer Gymnasiums das offizielle französische Sprachzertifikat DELF. Auf die Prüfung zu diesem Zertifikat wurden sie im Rahmen der DELF-AG am Städtischen Gymnasium zusätzlich zum normalen Unterricht intensiv vorbereitet. Im Nachmittagsbereich bzw. in ihrer Mittagspause investierten die 34 Schülerinnen und Schüler ihre Freizeit in die Verbesserung ihrer Kompetenzen in den vier Kernbereichen Hören, Lesen, Schreiben und Sprechen. Hervorzuheben ist die beeindruckende Größe der Gruppe, schließlich ist das Gymnasium Steinheim eine vergleichsweise kleine Schule.

 

33483280148 ea49cba0f6 z

Schülerwettbewerb

 

Laurin Gnade, Felix Kempe und Finn Lammersen der Jahrgangsstufe Q1 haben es unter die TOP 20 des Schülerwettbewerbs FUELLCELL geschafft. Das Bild zeigt Sie mit ihrem betreuenden Lehrer Dr. Sebastian Krackl bei der Preisverleihung. In der 2. Runde werden die Schüler ein Konzept zu einer wasserstoffbetriebenen Seilbahn entwickeln und als Modell realisieren.

Das SGS sagt herzlichen Glückwunsch und drückt die Daumen für die 2. Runde!

Weitere Informationen zum Wettbewerb finden sie unter: https://www.energieagentur.nrw/brennstoffzelle/fuelcellbox

33483280148 ea49cba0f6 z

 Schülerwettbewerb FuellCellBox: erfolgreich in der 2. Runde

 

 

Laurin Gnade, Felix Kempe und Finn Lammersen aus der Jahrgangsstufe Q1 haben es mit Ihrem Wettbewerbsbeitrag in der 1. Runde des FUELCELLBOX-Schülerwettbewerbs unter die Top 20 geschafft. Auf dem Foto sind die Schülerinnen und Schüler mit ihrem betreuenden Lehrer Dr. Sebastian Krackl bei der Preisübergabe zu sehen. In der 2.Runde müssen Sie nun mit bereitgestelltem Experimentiermaterial ein Konzept zu einer wasserstoffbetriebenen Seilbahn entwickeln.

Das SGS sagt herzlichen Glückwunsch und drückt die Daumen für die zweite Runde!

 

Nähere Informationen zum Wettbewerb erhalten Sie unter: https://www.energieagentur.nrw/brennstoffzelle/fuelcellbox

k SGS DELF 2019 IMG 5224

Die DELF-Absolventen 2019

Im Beisein von Schulleiter Marko Harazim überreichten DELF-Beauftragter Helmut Vogt und Französischlehrerin Christiane Rüther-Kluwe 32 ??? stolzen Schülerinnen und Schülern aus den Jahrgangsstufen 7 bis EF des Steinheimer Gymnasiums das offizielle französische Sprachzertifikat DELF. Auf die Prüfung zu diesem Zertifikat wurden sie im Rahmen der DELF-AG am Städtischen Gymnasium von Christiane Rüther-Kluwe und Helmut Vogt intensiv vorbereitet.

 

Außergewöhnlich waren in diesem Jahr wieder einmal die Größe der Gruppe sowie ganz besonders die erreichten Ergebnisse. So erreichten beispielsweise

 

Namen

 

DELF ist die Abkürzung für "Diplôme d'études en langue française". Für Schülerinnen und Schüler, die großes Interesse an der französischen Sprache haben, wird am Städtischen Gymnasium Steinheim bereits seit mehr als zehn Jahren eine Arbeitsgemeinschaft angeboten, in der man sich auf die DELF-Prüfung vorbereiten kann. Das DELF ist ein außerschulisches Sprachdiplom, das vom französischen Erziehungsministerium vergeben wird und international anerkannt ist. DELF ist eine Zusatzqualifikation, die etwa bei der Suche nach einem Praktikums- oder Studienplatz in einem französischsprachigen Land hilfreich ist. Die Sprachniveaus (A1 bis B2) entsprechen dabei den sprachenübergreifenden Niveaus für moderne Fremdsprachen, wie sie im sogenannten „gemeinsamen europäischen Referenzrahmen" des Europarats ausgewiesen werden.


Mit dem Diplom hat man ein standardisiertes Zertifikat über die eigenen Französischkenntnisse in der Hand, das im Ausland besser verstanden wird als ein deutsches Schulzeugnis. Auch im späteren Berufsleben in Deutschland kann das DELF-Diplom hilfreich sein, um Französischkenntnisse nachzuweisen. DELF wird für verschiedene Niveaus angeboten, so dass sich die Schülerinnen und Schüler für das Niveau entscheiden können, das für sie selbst angemessen ist. Da diese Prüfung anders aussieht als die Klassenarbeiten, die man aus der Schule kennt, wurden die Schüler im Rahmen einer AG gezielt darauf vorbereitet.


Es geht bei DELF nicht um bestimmte Grammatik- und Vokabelkenntnisse, sondern um die Fähigkeit, sich auf Französisch in Alltagssituationen zu verständigen: hörend, sprechend, lesend und schreibend. Deshalb wird auch besonderer Wert auf Hörverstehen und Sprechen gelegt. Die schriftliche Prüfung fand am Gymnasium in Steinheim statt. Die mündiche Prüfung, bei der die Schülerinnen und Schüler mit französischen Muttersprachlern ausführliche Gespräche führen mussten, fand in diesem Jahr an einem Samstag am Gymnasium St. Michael in Paderborn statt.

(Text: Vog, Foto: Vol)

k IMG 5069

Große Schulkarnevalsfeier

 

Schulkarneval feiert das SGS seit 2017 zum dritten Mal mit allen närrischen Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern in der Sporthalle. Am Freitag, dem 1. 3. 2019, kamen dort alle vor Rosenmontag zusammen. Ein vielfältiges Bühnenprogramm, an dem sich Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen beteiligten, sorgte mit Musik, Tanz, Quiz, Gesangs- und Sport-Wettbewerben für viel Spaß und große Stimmung. Den Höhepunkt bildete der Einzug des Prinzen mit seiner Garde und dem Elferrat, ihr Tanz, eine gemeinsame Polonaise und zum Finale die Prämierung der schönsten Kostüme.

 Bildergalerie

 (Text: Vol, Fotos: So, Vol)

 

2018 Kopfzerbrechen Plakat 1 B2 NEU a   Lit 2018 Vol k MD004062

Theaterabende auf dem KulturGut Holzhausen

 

Das Städtische Gymnasium Steinheim spielt in diesem Jahr Theater im ehemaligen Schafstall auf dem KulturGut Holzhausen. Dieses Auswärtsspiel ist nötig wegen der Renovierung der Aula des Schulzentrums Steinheim.

 

Am Mittwoch, dem 16. Mai, ist auf dem KulturGut Holzhausen Premiere für das Literaturkurstheater. Der Literaturkurs 2 von Herrn Volmer führt an diesem Theaterabend um 19:30 Uhr das Jugendtheaterstück „KOPFZERBRECHEN“ auf, ein Stück über Freundschaft und Tod in einer Jugendband. Am Freitag, dem 15. Juni, wird das Jugendtheaterstück um 19:30 Uhr auf dem KulturGut Holzhausen zum zweiten Mal gezeigt. Der Eintritt an diesen beiden Terminen beträgt für Erwachsene 4 €, für Schüler 2 €.

 

SGS-Sommerkonzert auf dem KulturGut Holzhausen

 

Das SGS spielt wegen der Renovierung der Aula des Schulzentrums Steinheim in diesem Jahr Musik und Theater im ehemaligen Schafstall auf dem KulturGut Holzhausen.

 

Sommerkonzert

 

Am Mittwoch, dem 6. Juni, findet um 19:30 Uhr das Sommerkonzert auf dem KulturGut Holzhausen statt. Dort treten die Bläserklassen, der SMS-Chor, der Oberstufenchor und die Schulband „The Jones“ auf. Außerdem zeigt der Literaturkurs 2 Ausschnitte aus dem Jugendtheaterstück „Kopfzerbrechen“. Der Eintritt ist frei.

 

(Text: Vol)

 

2018 Kopfzerbrechen Plakat 1 B2 NEU a

Theaterabende des SGS-Literaturkurses auf dem KulturGut Holzhausen

 

Das SGS spielt wegen der Renovierung der Aula des Schulzentrums Steinheim in diesem Jahr Theater im ehemaligen Schafstall auf dem KulturGut Holzhausen.

 

1. Theaterabend des Literaturkurses

 

Am Mittwoch, dem 16. Mai, ist auf dem KulturGut Holzhausen Premiere für das Literaturkurstheater. Der Literaturkurs 2 von Herrn Volmer führt an diesem Theaterabend um 19:30 Uhr das Jugendtheaterstück „KOPFZERBRECHEN“ auf, ein Stück über Freundschaft und Tod in einer Jugendband. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 4 €, für Schüler 2 €.

 

2. Theaterabend des Literaturkurses

 

Am Freitag, dem 15. Juni, zeigt der Literaturkurs 2 von Herrn Volmer um 19:30 Uhr auf dem KulturGut Holzhausen zum zweiten Mal das Jugendtheaterstück „KOPFZERBRECHEN“. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 4 €, für Schüler 2 €.

 

Im Jugendtheaterstück „Kopfzerbrechen“ gibt es für die fünfköpfige Nachwuchsband "Senseless Winners" (Sängerin Laura, Keyboarderin Sophie, Perkussionistin Hanna, Gitarrist Andy und Schlagzeuger Tom) seit Wochen nur ein Ziel: den großen Bandwettbewerb „Local Heroes“. Doch dann kippt Laura während einer Probe um. Ihre Freundin Sophie will unbedingt, dass sie zum Arzt geht. Man stellt bei ihr einen Gehirntumor fest. Was wird jetzt mit Laura? Was wird aus dem gemeinsamen Traum, wenn Laura als Sängerin ausfällt? Das Ding in Lauras Kopf verändert alles und die Band droht zu zerbrechen. Im Verlaufe von Lauras Krankheit ändert sich nicht nur deren Lebenseinstellung, auch die anderen Bandmitglieder müssen mit diesem schwierigen Thema um Verlust und Tod klarkommen. Umso mehr, als Hanna jetzt als Sängerin vorgeschlagen wird und in diese Rolle hineinwachsen muss. Und wer soll dies Laura erklären, wenn sie wieder zurückkommen sollte?

 

www.netzschafftkultur.de – Literaturkurse des Städtischen Gymnasiums Steinheim

 

(Text und Plakat: Vol)

 

k IMG 8731   k JF4W2RLD

my job OWL“ - Berufsorientierung der EF

 

 

Am Freitag, dem 09. 03. 2018, machte sich die gesamte Jahrgangsstufe EF auf den Weg nach Bad Salzuflen, um dort die Messe „my job-OWL“ zu besuchen.

 

k IMG 8730

Tag der offenen Betriebstür

 

Am Samstag, dem 03. 03. 2018 fand im Nordkreis zum fünften Mal der „Tag der offenen Betriebstür“ statt. Ebenfalls zum fünften Mal nahmen Schülerinnen und Schüler des Städtischen Gymnasiums Steinheim an diesem Angebot teil. Dieser Tag bot im Rahmen von „KAoA“ (= „Kein Abschluss ohne Anschluss“) die Möglichkeit, im Rahmen einer Berufsfelderkundung Einblicke in ein zuvor selbst ausgewähltes Berufsfeld zu erhalten. Zusätzlich stehen im Jahrgang 8 während des zweiten Halbjahres noch mindestens zwei weitere Berufsfelderkundungen auf dem Programm.

 

Bildergalerie

 

Lit 2018 Vol k MD004062

Auswärtsspiel: Literaturkurstheater spielt 2018 anderswo

 

Das SGS spielt in diesem Jahr Musik und Theater im ehemaligen Schafstall auf dem KulturGut Holzhausen. Diese Auswärtsspiele sind nötig wegen der Renovierung der Aula des Schulzentrums Steinheim.

 

1. Theaterabend des Literaturkurses

 

Am Mittwoch, dem 16. Mai, ist auf dem KulturGut Holzhausen Premiere für das Literaturkurstheater. Der Literaturkurs 2 von Herrn Volmer führt an diesem Theaterabend um 19:30 Uhr das Jugendtheaterstück „KOPFZERBRECHEN“ auf, ein Stück über Freundschaft und Tod in einer Jugendband. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 4 €, für Schüler 2 €.

 

Sommerkonzert

 

Am Mittwoch, dem 6. Juni, findet um 19:30 Uhr das Sommerkonzert auf dem KulturGut Holzhausen statt. Dort treten die Bläserklassen, der SMS-Chor, der Oberstufenchor und die Schulband „The Jones“ auf. Außerdem zeigt der Literaturkurs 2 Ausschnitte aus dem Jugendtheaterstück „Kopfzerbrechen“. Der Eintritt ist frei.

 

2. Theaterabend des Literaturkurses

 

Am Freitag, dem 15. Juni, zeigt der Literaturkurs 2 von Herrn Volmer um 19:30 Uhr auf dem KulturGut Holzhausen zum zweiten Mal das Jugendtheaterstück „KOPFZERBRECHEN“, ein Stück über Freundschaft und Tod in einer Jugendband. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 4 €, für Schüler 2 €.

 

(Text und Foto: Vol)

 

k MD003963

Crash-Kurs NRW: „Unfälle passieren nicht, sie werden verursacht“

 

Realität erfahren. Echt hart.“ Das Motto des Crash-Kurses NRW, eines Präventionsprojektes der Kreispolizeibehörde Höxter unter der Leitung von Polizeihauptkommissar Markus Tewes ist sehr eindringlich. Genauso eindringlich wie die Schilderungen der Polizisten, Feuerwehrmänner, Rettungssanitäter, Notärzte, Pastoren und Seelsorger, die beruflich mit dem in Berührung kommen, was sich kein Verkehrsteilnehmer wünscht: Schwere Verkehrsunfälle mit Todesfolge!

 

k MD003891

Lesenachmittag der 6. Klassen

 

Im Rahmen der Leseförderung fand am Donnerstag, dem 15. 2. 2018, zum fünften Mal ein Vorlesenachmittag für die 6. Klassen statt. Die Deutschlehrerin Frau Stratmann-Maluck (Schülerbücherei, Leseförderung), die Deutschreferendarin Frau Scheiber und die FAIRmittler-Schülerinnen und -schüler hatten dazu eingeladen und machten den Schülerinnen und Schülern unterschiedliche Angebote zum Auswählen.

 

Weitere Fotos in einer Bildergalerie

51DDuTWA aLDer Roman „das hungrige Krokodil“ (erschienen im Pendragonverlag) ist bereits wenige Wochen nach seinem Erscheinen ein Topseller in Steinheim und Umgebung. Es ist ein Familienroman, eine wahre Geschichte. Eng verbunden mit dem Buch sind zwei Menschen, die auch das SGS bestens kennen: Die Autorin Sandra Brökel absolvierte 1992 ihr Abitur am SGS und Paula Kruse, Tochter der Hauptperson des Romans, engagierte sich viele Jahre als Schulpflegschaftsvorsitzende. Es ist das Leben ihrer Familie, das die Leser in eine spannende Reise durch die europäische Geschichte entführt.

Startbild SGS Sommer komp

QA-Ergebnis

Im Herbst 2016 wurde die für alle Schulen verbindliche Qualitätsanalyse des Landes Nordrhein-Westfalen, die Stärken und Schwächen der einzelnen Schulen transparent machen, aber auch die Eigenverantwortung stärken soll, von der Bezirksregierung Detmold am Städtischen Gymnasium Steinheim durchgeführt.

 

Auf der Basis umfangreicher Daten, die sich aus der Auswertung zahlreicher schulischer Dokumente, 38 Unterrichtsbesuchen und aus Befragungen von Schülern, Eltern und Lehrern ergaben, wurde die Qualität der Schule umfassend bewertet. Es wurden 68 Kriterien bewertet, von denen 28 verpflichtend waren und 40 weitere nach Absprache mit der Schule geprüft wurden. Es wurden folgende Qualitätsbereiche geprüft: Ergebnisse der Schule - Lehren und Lernen Unterricht - Schulkultur - Führung und Schulmanagement - Professionalität der Lehrkräfte - und Ziele und Strategien der Qualtitätsentwicklung“. Hierbei wurden vorrangig gute und sehr gute Ergebnisse erzielt.

 

Es wurden 22 Kriterien beispielhaft erfüllt, bei 36 Kriterien entspricht die Qualität den Erwartungen, d. h. die Anforderungen sind voll erfüllt, und bei zehn Kriterien gibt es Verbesserungsbedarf.

 

k Kooperation Arbeitsagentur PB

Kooperation mit Arbeitsagentur

Am 24. 3.2017 wurde ein Kooperationsvertrag zwischen der Berufsberatung der Agentur für Arbeit Paderborn und dem Städtischen Gymnasium Steinheim zur Zusammenarbeit im Bereich der Berufs- und Studienorientierung geschlossen.

Für die Agentur für Arbeit Paderborn unterzeichneten der Agenturleiter Herr Matisz und die Berufs- und Studienberaterin Frau Reckert-Paixão, für das SGS der Schulleiter Herr Jansen und der Studien- und Berufswahlkoordinator Herr Sternberg den Vertrag.

 

 

k SGSinderSmartFactory

Besuch bei der Hochschule OWL

Die Hochschule OWL, insbesondere die SmartFactory und der Fachbereich LifeSciences waren das Ziel einer Exkursion der Physikkurse der Jgst. Q2 am Montag, dem 20. März 2017. Knapp dreißig SuS und die Lehrer Herr Dr. Krackl und Herr Manthey besuchten vormittags die SmartFactory und nachmittags u. a. die Labore des Fachbereichs Life Sciences der HS OWL in der Alten Hansestadt Lemgo.

k IMG 1669 z

 

DELF-Beauftragter Helmut Vogt und Französischreferendarin Lena Wattenberg überreichten 22 stolzen Schülerinnen und Schülern aus den Jahrgangsstufen 7 bis Q2 des Steinheimer Gymnasiums im Beisein von Schulleiter Paul Jansen das offizielle französische Sprachzertifikat DELF. Auf die Prüfung zu diesem Zertifikat wurden sie im Rahmen der DELF-AG von Helmut Vogt und Lena Wattenberg seit September intensiv vorbereitet.

 

Besonders hervorzuheben ist in diesem Jahr, dass nicht weniger als 4 Schülerinnen aus der Jahrgangsstufe Q2 (12) die sehr anspruchsvolle Prüfung der höchsten schulischen Niveaustufe B2 bestanden haben. Beeindruckend war, auch im Vergleich zu anderen Schulen, wiederum die Größe der Gruppe. 22 Schülerinnen und Schüler engagierten sich im ersten Halbjahr jeweils in ihrer Mittagspause bzw. am Nachmittag, wenn andere Schüler(innen) frei hatten, um ihr Französisch zu perfektionieren.

 

k IMG 1643

Kooperation mit der Hochschule OWL

Am 17. März 2017 wurde die Kooperation des Städtischen Gymnasiums Steinheim mit der Hochschule Ostwestfalen-Lippe vereinbart. Prof. Dr. Stefan Heiss, Prof. Dr. Jürgen Jasperneite und Prof. Dr. Johannes Üpping von der Hochschule OWL sowie der Schulleiter des SGS StD Paul Jansen und der Mathe- und Physiklehrer StR Arne Manthey unterzeichneten in Anwesenheit ausgezeichneter Schülerinnen und Schüler aus dem MINT-Bereich den Kooperationsvertrag zwischen beiden Bildungseinrichtungen im Physikraum des SGS.

 

Herr Frank Klose präsentiert die Roboter Spinne 300 dpi

 

Unter der Leitung von Herrn Klose konstruierte Melanie Bachmann in der Roboter-AG der Realschule Steinheim und des SGS eine „Roboter-Spinne“ und programmierte sie. Die Spinne vernetzt Systemkomponenten, Minicomputer und Sensoren miteinander und ist gefragte Technik. Ähnliches wird wieder auf der diesjährigen CeBIT zu sehen sein.

 

(Text und Foto: Balzer)

 

SGS Foto 2 SGS Foto 3 MD000886 SGS Foto 4

In diesem Jahr wurde die DKMS-Typisierungsaktion am SGS zum zehnten Mal durchgeführt. Wie schon in den vergangenen Jahren zeigten die Schülerinnen und Schüler der Q2 Verantwortungsbewusstsein für erkrankte Mitmenschen und ließen sich für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei als mögliche Spender registrieren. Die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) vermittelt Stammzellspenden an Blutkrebspatienten und gibt ihnen dadurch eine neue Lebenschance.

Am 10. März informierten sich die Schülerinnen und Schüler bei einem Dokumentarfilm über die Arbeit dieser gemeinnützigen Gesellschaft und ihre Bekämpfung der Krankheit Blutkrebs mit passenden Knochenmarkspenden.

Herr Jansen und Herr Hoffmeister führten am 11. März die Typisierungsaktion in der gesamten Jahrgangsstufe durch und erhielten von jedem Teilnehmer einen Wangenabstrich. Die gesammelten Abstriche werden dann an die DKMS geschickt. Die Kosten für die Analyse der einzelnen Proben übernimmt seit Jahren als Sponsor die Firma „Struck-Leuchten“ in Steinheim.

Der Anlass für die erste Typisierungsaktion vor zehn Jahren war die Bitte des Vaters eines damaligen SGS-Schülers, dessen Sohn an Leukämie erkrankt war und Stammzellenspender suchte. Seitdem konnte in den Folgejahren schon einmal ein Schüler des SGS mit einer Stammzellenspende einem Erkrankten helfen.

(Text und Fotos: Vol)

foto planspiel börse2

Von über 100 Schülergruppen im Kreis Höxter haben sich zwei Teams des Städtischen Gymnasiums Steinheim unter den besten Fünf der Traditionellen-Wertung und / oder der Nachhaltigkeitswertung platziert.

Gewonnen haben die Schülergruppen „Konkurs“ (Jasmin Penner, Felix Pollmann, Hannah Struck, Tim Wiehemeier) aus der Q2 (dritter Platz der Gesamtwertung) und „Huzuiuiui“ (Vivien Fröger, Kristina Henning, Leon Lensdorf) aus der Q1 (fünfter Platz der Gesamtwertung, vierter Platz in der Nachhaltigkeitswertung).

Für die Jahrgangsstufe Q1 stand am Donnerstag, dem 27. 2. 2014,die Universitätsbibliothek Paderborn im Mittelpunkt. Die Schülerinnen und Schüler schreiben gerade an ihrer Facharbeit und erhielten dazu Unterstützung bei der Literatursuche. Bei einer Führung über das Campusgelände zeigten Herr Vogt und Frau Cramer den Schülern unter anderem den Audimax, Seminarräume und die Studienberatung. Die Nutzung der Bibliothek und ihres Online-Kataloges sowie die Recherche nach Büchern wurde durch Frau Mehlich, Herrn Walter und Herrn Volmer erklärt. Im Anschluss bzw. zwischen den Arbeitsphasen hatten die Schülerinnen und Schüler Zeit, die Mensa und die Cafeteria kennen zu lernen und zu nutzen. Mit Büchern und neuen Eindrücken im Gepäck kehrten alle schließlich nach Steinheim zurück.

(Text: Vol, Foto: Wal)
CAM00197

 

 

 

 

 

Karneval am SGS
In der Schulstraße und im in der Pausenhalle des SGS fand am vergangenen Freitag der Schulkarneval für die Unter- und Mittelstufe statt. Die Oberstufe beging den Karneval mit einem Fußballturnier in der Sporthalle.
Beim Unter- und Mittelstufenkarneval konnte man viele einfallsreich kostümierte SchülerInnen und LehrerInnen erleben. Manche Kostümierungen waren so geglückt, dass die Person nicht zu erkennen war. Ein Hippie entpuppte sich bei mehrfachem Hinsehen als Schulleiter Hermann Brak. Während auf einer von der SV aufgebauten Bühne in der Pausenhalle ein Karnevalsprogramm stattfand, wurden die SchülerInnen  in der Schulstraße mit  Spiel-, Essens- und Getränkteständen unterhalten bzw. versorgt. Die 5 b bot Dosenwerfen an, die 5c einen Schätzstand, die 8a eine Pokerrunde und die 9b ein virtuelles Fußballspiel.  Die 6b verkaufte Matschbrötchen, die 6c Obst in Schokolade, die 7b Kuchen und Muffins, die 8b Waffeln und Crepes, die 7a und die 9a sorgten für alkoholfreie Coktails bzw. Getränke. Die Stände erfreuten sich großen Zuspruchs und hatten am Ende der Veranstaltung ihre Produkte oftmals ausverkauft.
Im Bühnenprogramm waren die Bläserklassen 5a und 6b zu hören, führte die SV einen Sketch auf, spielten Lehrer gegen Schüler auf eine Mini-Torwand, traten Lehrer gegen Schüler in einem Retro-Musikquiz gegeneinander an und wurden die gelungensten Kostüme prämiert.
Höhepunkt des Schulkarnevals war sicherlich der Einzug des Steinheimer Karnevalsprinzen mit dem Elferrat, was die Stimmung weiter anheizte, sicherlich auch durch ein  gemeinsame Polonaise mit Schülern und Lehrern durch die Schule.
In den programmfreien Zeiten sorgte das DJ-Team "Double Dot" für Partymusik.
Nach drei Schulstunden kunterbunten Treibens in Schulstraße und Pausenhalle versetzte die 9c die Schule wieder in den Normalzustand.
(Bilder:Hoffmeister , Text: Broe)
 
Karneval 8 Karneval 4 Karneval 9 Karneval 5

Molekular Life Science in Lübeck

 

Am 20. März gab es ein Wiedersehen mit Lisa Nalbach (Abiturientin 2011). Sie besuchte die Leistungskurse Chemie (Frau Kröner) und Biologie (Herr Müller).DSC06050Herr Müller und Frau Nalbach

Den aktuellen Leistungskursschülern Biologie und Chemie (Q2) stellte sie den Studiengang Molekular Life Science vor und sprach vor dem interessierten Publikum auch über das Studieren im Allgemeinen.

(Text: Herr Müller, Foto: Herr Hoffmeister)

 Ole Mönnig hat am größten deutschen Schülerwettbewerb im Bereich Geographie teilgenommen und den Sieg auf Schulebene erreicht.

 

Die ersten zwei Hürden sind geschafft! Der 14-jährige Ole Mönnig (Klasse 8A) konnte sich zunächst als Klassensieger und dann als Schulsieger des Städt. Gymnasiums Steinheim gegen seine Mitschüler durchsetzen und hat sich damit für den Landesentscheid in Nordrhein-Westfalen qualifiziert. Damit rückt die Chance auf den Titel des besten Geographieschülers Deutschlands näher.

Wenn sich Ole Mönnig Ende März den Landessieg sichert, darf er am 07. Juni 2013 beim großen Finale in Braunschweig dabei sein.

Der Geographie-Wettbewerb Diercke WISSEN geht aus dem ehemaligen Wettbewerb National Geographic Wissen hervor. Mit gut 280.000 Teilnehmern in jedem Jahr ist dieser Wettbewerb eine beliebte Veranstaltung im Fach Geographie.

(Textvorlage Herr Jansen, Foto Herr Hoffmeister)

Alle Gewinner in der Übersicht:

5A       Daria Susan RüsenbergErdkunde_3Ole Mönnig, Herr Jansen

5B       Cedric Hagemeister

5C       Laurin Gnade

8A       Ole Mönnig

8B       Finnegan Pichnik

8C       Luca Finke

9A       Leon-Frederik Lensdorf

9B       Tim Fröhlich

9C       Jonas SchieborowskyErdkunde_1Klassensieger

Schüler erleben spannende Technik - Trends von morgen auf der CeBIT 2013

 

Am 5. März 2013 lernten Schüler der Q-Phase des Städt. Gymnasiums Steinheim Neuheiten kennen: Vom Smartphone als Türöffner und dem mobilen Eyetracker über die Fabrik der Zukunft bis zum 3-D-Drucker für alle Interessierten.

Ein Topthema der CeBIT ist Industrie 4.0. Das Deutsche Forschungszentrum für künstliche Intelligenz untersucht, wie sich die Vorstellungen des Internets der Gegenstände und die technologischen Gesichtspunkte von intelligent vernetzten Komponenten auf die Fabrik der Zukunft auswirken.

Allein mit den Augen können Besucher der CeBIT 2013 Informationen zu beliebigen Gegenständen vorzeigen lassen. In einer Brille eingebaut, zeigt das Gerät die Absicht des Besuchers an. Das System erkennt den gewünschten Gegenstand auf der Grundlage eines Ähnlichkeits- Suchverfahrens.

Herr Groppe hatte die Schüler für einen Besuch der CeBIT 2013 motivieren können und den äußeren Rahmen geschickt geplant. Herr Balzer begleitete die wissensdurstigen Schüler zu der größten Computermesse der Welt in Hannover. Messebesuche wie CeBIT, Hannover-Messe, EMO und Ligna regen Schüler und Schülerinnen immer wieder zur Teilnahme an Wettbewerben wie Jugend forscht, Stiftungsmesse (Stiftungstag) der Rütgers - Stiftung (Castrop-Rauxel) an.

(Text und Fotos Herr Balzer)

CeBIT_2013   CeBIT_2013_1

Eine Modenschau der besonderen Art

Eine Modenschau der besonderen Art findet am

Freitag, 15.03.2013 von 17:00 - 21:00 Uhr im Minipreiscenter Steinheim statt.

Bereits in der ersten Steinheimer Kulturnacht im vergangenen Jahr vereinbarten Lisanne Kühn und Michael Schwarzwald ein gemeinsames Projekt, in dem die Tanzgruppe Take Drive, die von Lisanne Kühn geleitet wird, und ein Literaturkurs vom Steinheimer Gymnasium unter der Leitung von Michael Schwarzwald miteinander kooperieren und neue Wege einschlagen wollen.

Kenntnisse und Erfahrungen sollten in ein Projekt gesteckt werden, das für alle Beteiligten eine Win- Win-Situation bedeutet. So entstand die Idee einer aus dem Rahmen fallenden, d. h. ungewöhnlichen Modenschau.

In einem sich stündlich wiederholenden Programm kann man die neue Frühjahrsmode sehen. Sie lernen Accessoires für das kommende Jahr kennen und wir präsentieren, wie neue Frisuren im anstehenden Jahr aussehen können. Anschließend zeigen wir Ihnen Mode der ungewöhnlichen Art - nämlich "handmade" und aus Recyclingmaterial. Es wird ein Spannungsbogen von Mode bis zu Kunstobjekten hergestellt und wir unterlegen das alles mit Tanz, Standbildern, (Live-) Musik am Klavier und einer Videobegleitung. Lassen Sie sich überraschen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Schülerin des SGS für soziales Engagement gewürdigt

Bei der Preisverleihung des „Young Women in Public Affairs Award“ des Zonta Club Höxter war auch Summer Hofmann vom SGS dabei.

Der Zonta Club ist eine weltweite, überparteiliche  und überkonfessionelle Frauen -Organisation, die 1919 in den USA gegründet wurde und seit 1931 auch in Deutschland existiert. Zu ihren Zielen gehört die Förderung begabter Frauen, besonders in „Frauen-untypischen“ Bereichen, sowie die Unterstützung ehrenamtlich engagierter Schülerinnen.Summer Hofmann, Frau BehlerSummer Hofmann, Frau Behler

Für den letztgenannten Bereich hat der Zonta Club Höxter zum sechsten Mal den „Young Women in Public Affairs Award“  ausgeschrieben.

Hierbei bewarb sich Summer Hofmann durch ein Portfolio, das die Breite ihres schulischen und außerschulischen sozialen Engagements, des allgemeinen  internationalen Verständnisses und insbesondere des Verständnisses zur Stellung der Frau national und international dokumentieren sollte. Im SGS arbeitet Summer Hofmann bei den „Fairmittlern“ mit, weshalb sie zur Preisverleihung in Höxter von Frau Maria Behler, Lehrerin für Mathe und Sport am SGS und Betreuerin der „Fairmittler“, begleitet wurde.  

13 qualifizierte junge Frauen von Gymnasien aus dem Kreis Höxter hatten sich um den Preis beworben. Wenn auch der Award an das KWG Höxter vergeben wurde, wurden dennoch alle Bewerber bei der Preisverleihung vorgestellt und ihr soziales Engagement in einer Art Laudatio in Anwesenheit des Landrates Friedhelm Spieker einzeln gewürdigt.

(Text: Broe)

Jugend forscht 2013 am Städtischen Gymnasium Steinheim

Drei Gruppen beteiligten sich am diesjährigen Wettbewerb „Jugend forscht“.

Inga Bathge, Lena Klennert und Sophie Göke beschäftigten sich intensiv mit den Fragestellungen der höheren Mathematik.

Die Solarenergie im Steinheimer Raum erforschten die Schüler Jannis Jasperneite und Daniel Enns.

Tim Wiehemeier untersuchte die neu erstellte „Biogasanlage“ in Lothe.

Alle Gruppen wurden durch das HNF- Paderborn ausgezeichnet.

Anregungen für Projekte im Rahmen des Wettbewerbs „Jugend forscht“ bekommen die Schülerinnen und Schüler durch den Besuch moderner Messen wie Euro- Blech, CeBIT oder die Hannover- Messe. Unterstützung erhielt das Gymnasium durch Privatpersonen (z.B. Herr Hörning) und die Rütgers Stiftung aus Castrop- Rauxel.

Als Betreuer beteiligten sich Herr Schulleiter Brak, Herr Jansen, Herr Hoffmeister, Herr Manthey, Herr Sandbote, Herr Groppe und Herr Balzer

(Text und Fotos Herr Balzer)

Jufo1Jufo1    Jufo2Jufo2    Jufo3Jufo3