1k MD003788

Potenzial der 8. Klassen analysiert

 

Am Mittwoch, dem 20. und am Donnerstag, dem 21. September, fand für den Jahrgang 8 des Städtischen Gymnasiums Steinheim die Potenzialanalyse im Katholischen Gemeindezentrum statt. Einen ganzen Tag lang wurden die Schülerinnen und Schüler gemäß des NRW-Landesvorhabens „KAoA“ (= Kein Abschluss ohne Anschluss) auf ihre individuellen und Team-Fähigkeiten hin beobachtet.

 

Bildergalerie

Alympiade und Mathe Olympiade

Beginn der Mathe-Wettbewerbe

 

Alle Jahre wieder finden im Herbst zwei große Mathematik-Wettbewerbe statt.

 

Die Mathematik-Olympiade ist für Schüler und Schülerinnen aller Jahrgangsstufen offen. In der ersten Runde bekommen die Teilnehmer – traditionell ist dieser Wettbewerb am SGS sehr beliebt – mathematische Rätsel, die sie in Heimarbeit lösen müssen. Sind sie dabei erfolgreich, vertreten sie das SGS beim Regionalwettbewerb, der dieses Jahr am 18.11. im König-Wilhelm-Gymnasium in Höxter stattfindet. Ausgabe der Aufgaben für die Schulrunde ist ab sofort. Bei Interesse meldet Euch bitte bei Eurem Mathematik-Lehrer. Anmeldeschluss für die Regionalrunde ist der 8.11.2017

 

Alympiade und B-Tag heißen zwei weitere mathematische Wettbewerbe, die zeitgleich und an einem ganzen Tag hier in der Schule durchgeführt werden. Im Gegensatz zur Olympiade treten bei Alympiade und B-Tag Teams aus Oberstufenschülerinnen und Oberstufenschülern an. Bei der Alympiade müssen Anwendungsaufgaben zu einer bestimmten Fragestellung gelöst werden. Die Aufgaben des B-Tages beschäftigen sich mit innermathematischen Problemen. Bei Interesse meldet Euch bitte bei Eurem Mathematik-Lehrer oder bei Herrn Manthey. Der Anmeldeschluss ist der 20.11.2017.

 

(Text: Man)

Harazim

Feierstunde für den neuen Schulleiter Herrn Harazim

 

Das SGS hat einen neuen Schulleiter. In einer Feierstunde wurde Herr Harazim (54) am Freitag, dem 1. 9. 2017, am Steinheimer Gymnasium herzlich begrüßt und erhielt seine Ernennungsurkunde zum Oberstudiendirektor. Herr Harazim lebt mit seiner Familie in Bielefeld. Seine Ehefrau und sein Sohn waren auch anwesend. Der neue Schulleiter des SGS hat die Fächer Pädagogik und Sport studiert und war zuletzt stellvertretender Leiter der Gesamtschule Schloß Holte-Stukenbrock.

 

Bildergalerie

 

Startbild SGS Sommer komp

Begrüßung der neuen Fünftklässler

 

Am Anfang des neuen Schuljahres kamen die neuen Fünftklässler in den hellen und freundlichen Räumlichkeiten der Mensa des Städtischen Gymnasiums Steinheim zusammen. 75 neue, etwas aufgeregte Schülerinnen und Schüler wurden zunächst von der Unterstufenkoordinatorin Frau Wittmann begrüßt, die viel Verständnis für die Situation der neuen SchülerInnen zeigte und versuchte, ihnen die Angst vor dem Neuen zu nehmen. Der Schulleiter Herr Harazim ermutigte die Schüler zu Lernbereitschaft und Neugier auf den neuen Lebensabschnitt. 24 Schülerinnen und Schüler der 5a haben ab jetzt Frau Gatz als Klassenlehrerin, die Klasse 5b (26 Schülerinnen und Schüler) wird von Frau Wittmann und die Klasse 5c (25 Schülerinnen und Schüler) von Frau Stratmann-Maluck geleitet. Die neuen 5er kennen ihre Klassenlehrerinnen bereits vom Kennenlerntag vor den Sommerferien. In die Klasse 5c sind bereits einige Flüchtlingskinder mit genügend großen Deutschkenntnissen integriert. Eine eigene AV-Klasse 5d mit vier Flüchtlingskindern, die noch weiter Deutsch lernen, wird von Frau Post geführt.

 

Mit ihren Religionsgruppen der vergangenen 5. Klassen hatten Frau Eulering und Herr Becker-Bertau Segenswünsche für die neuen SchülerInnen vorbereitet. Anschließend erhielt jedes Kind als Glücksbringer ein Puzzleteil, aus dem anschließend in der Klasse ein Puzzle zusammengesetzt wurde. Musikalisch mitgestaltet wurde die Veranstaltung durch die Bläserklasse 6a unter der Leitung von Herrn Klundt und durch die Singen-mit-Sinn-Klasse unter der Leitung von Herrn Brödling. Die von Frau Pfohl geleitete Theater-AG der Unterstufe führte einen Sketch auf. Damit wurden Ergebnisse präsentiert, die durch die Theaterarbeit und verschiedene musikalische Konzepte des Musikunterrichts in der Unterstufe des SGS vorbereitet wurden.

 

(Text: Vol)

 

 

Alle Eltern der Schülerinnen und Schüler des Städtischen Gymnasiums Steinheim haben die Möglichkeit, sich am Schulleben zu beteiligen, sich einzubringen und mitzuwirken.

Hierzu dienen insbesondere die schulischen Gremien wie Klassenpflegschaft, Schulpflegschaft und Schulkonferenz.


Darüber hinaus bildet ein Kreis von derzeit etwa 12 Eltern eine Art ‚ständige Elternvertretung‘, die sich neben den genannten Gremien regelmäßig trifft, um aktuelle Themen, Probleme und Entwicklungen zu besprechen, und diese gegebenenfalls in die Schulkonferenz einzubringen.


Diese Elternvertretung hat folgende Ziele:

 

•  Ansprechpartner für die Schulleitung, die Steuergruppe der Lehrer und die SV der Schüler


•  Verbesserung der Kommunikation mit der Schule und der Eltern untereinander


•  Mitwirkung an aktuellen Themen


•  Mitwirkung an schulischen Veranstaltungen


•  Umsetzung der Ergebnisse pädagogischer Tage und der Qualitätsanalyse

 

In Arbeitskreisen mit Schülern und Lehrern werden Neuerungen und Änderungen im Schulleben erörtert und gemeinsame Lösungen erarbeitet.

Wir möchten die Schule in ihrer vielfältigen Bildungsarbeit unterstützen und dazu beitragen, sie in der Öffentlichkeit bekannter machen.

Über weitere Interessenten freuen wir uns!

Auch in diesem Jahr wurden Schülerinnen und Schüler des Städtischen Gymnasiums Steinheim zum Wettbewerb beim Stiftungstag der Rütgers Stiftung am 25. September 2015 nach eingehender Prüfung der naturwissenschaftlichen Projekte eingeladen. Nyemat Zayed und Melissa Kunstein gewannen mit ihrem Projekt den dritten Platz: „Colour it – don’t chloride it!“. Jannis Jasperneite erhielt für seinen gekonnten Vortrag über „Smartphones im ländlichen Raum“ eine Urkunde der Rütgers-Stiftung.

Herr Manthey und Herr Balzer begleiteten die Gruppen. Das Städtische Gymnasium Steinheim bedankt sich herzlich für die Unterstützung der Rütgers-Stiftung, insbesondere bei Herrn Gorski. Weitere Anregungen und Hilfen erhielten die Schülerinnen und Schüler durch Herrn Dr. Krackl, Herrn Brak und den Besuch naturwissenschaftlich geprägter Messen wie Biotechnica, CeBIT und der Hannover-Messe in Hannover.

(Text: Balzer)

17. Gymnasium Steinheim

Am 07.September 2015 wurde 9 SchülerInnen des Gymnasiums Steinheim der Förderpreis der Wirtschaft 2015 durch die Universität Paderborn verliehen. Der Förderpreis wurde nun zum neunten Mal an SchülerInnen mit besonderen Fähigkeiten in den MINT-Fächern aus den Jahrgangsstufen 9 und EF überreicht. Nur die beiden besten SchülerInnen der jeweiligen Klasse bekommen einen Förderpreis der Wirtschaft und gehören somit zu den besten SchülerInnen im Kreis Höxter und Paderborn. In diesem Jahr sind es zum ersten Mal über 300 PreisträgerInnen.

Folgende Schülerinnen und Schüler des SGS wurden ausgezeichnet: Carina Becker (9b), Mirca Henke (9a), Felicitas Kappler (9b), Leonie Rempel (9a), Rebecca Wienke (9b), Florian Dyck (EF), Jana Marie Lakemeyer (EF), Pia-Sophie Weber (EF), Nyemat Zayed (EF).

Text: Nyemat Zayed - Foto: Marc Kröger (Uni PB)

Screenshot 2015 09 14 00 15 35 20150908 103718 20150908 103116

Am 8. September 2015 kehrte mit dem aktuellen Trainer des SC Paderborn, Markus Gellhaus, ein ehemaliger Schüler des SGS an seine alte Wirkungsstätte zurück. Gellhaus, der 1990 das Abitur am Gymnasium absolvierte, erklärte sich nach einem Telefonat mit Frau Celik spontan bereit zu einem Interview mit der Schülerzeitung. Bei seinem Besuch nahm er sich zur Freude vieler Schülerinnen und Schüler trotz eines engen Terminplans noch die Zeit, in der großen Pause Autogramme zu schreiben.

Im anschließenden Interview in kleinerer Runde stellte sich der Fußballtrainer einigen kritischen Fragen der SchülerInnen zur aktuellen Situation des SCP. Er erzählte aber auch von schönen Erinnerungen aus seiner Schulzeit, an die er gerne zurückdenkt. Schon damals war Fußball ein wichtiger Bestandteil seines Lebens. Sein Können auf dem Platz stellte er einerseits beim SV Steinheim unter Beweis, aber auch in der Schulmannschaft, mit der er dem SGS den bis heute letzten Kreismeisterschaftstitel bescherte.

Nach dem Interview wurden noch Erinnerungsfotos mit den beteiligten Lehrern und Schülern vor dem Haupteingang der Schule gemacht, bevor man sich mit der Aussicht auf ein baldiges Wiedersehen voneinander verabschiedete. Mehr Informationen zur Steinheimer Vergangenheit von Markus Gellhaus und seinem Werdegang zum Trainer im Profifußball können in der nächsten Ausgabe der Schülerzeitung des SGS nachgelesen werden.

(Text und Fotos: Asl)

DSC 0377

Nach dem Fußballturnier und dem Völkerballturnier zur Integration von Flüchtlingen aus der näheren Umgebung und dem Waffelverkauf der Kalemie-AG gegen eine Spende für die Flüchtlinge auf der griechischen Insel Samos geht die Flüchtlingshilfe am SGS weiter. Die Schülervertretung sammelt ab sofort in den Pausen Sachspenden für Flüchtlinge, die in den Flüchtlingsheimen der Umgebung wohnen, und bittet darum, die Flüchtlinge mit den Spenden zu unterstützen.

(Text: Vol, Foto: Krk)

IMG 8979 IMG 8990 IMG 8993 IMG 8995
IMG 9002 IMG 9003 IMG 9005 IMG 9008

Aufgeregt stehen die 72 SchülerInnen der fünften Klassen vor ihren Klassenräumen, denn heute ist für sie kein normaler Schultag. Statt Mathe, Englisch, Deutsch steht für sie Fairplay auf dem Stundenplan. Was erwartet sie an dem heutigen Vormittag? Nach der Begrüßung durch Frau Schierbaum und Frau Behler begleiten die FAIRmittler, die in den ersten Schulwochen den FAIRPLAYDAY intensiv vorbereitet haben, die SchülerInnen in die Klassenräume des Erprobungsstufenflures und werden die Jüngsten der Schule in das einführen, was die Pädagogik als „soziales Lernen“ bezeichnet. Für die SchülerInnen bedeutet dies konkret, dass sie in kleinen Gruppen über Rollenspiele, Gesprächsrunden, Aktivitäten und Spiele einen Zugang zu den Themen „respektvoller Umgang“, „Selbstvertrauen“ und „Beziehungen“ bekommen und mit ihren „neuen“ Mitschülern im schulischen Umfeld Strategien und Regeln entwickeln, um teamfähig den Schulweg gemeinsam zu meistern.

Neben den „erfahrenen“ FAIRmittlern aus der Q1 und Q2 haben auch schon die „Neuen“ aus der Jahrgangsstufe 9 und der EF, die im vergangenen Jahr an der Streitschlichterausbildung teilgenommen haben, die Gruppen bei ihrer Arbeit unterstützt.

Im Rahmen des FAIRPLAYDAYs durften die Klassen 5a, 5b und 5c zudem endlich ihre Paten aus dem FAIRmittlerteam kennenlernen. Diese stehen ihnen als Ansprechpartner insbesondere im 5. Schuljahr zur Verfügung und werden im Laufe des Schuljahres die verschiedenen Patenaktionen organisieren. Auch über die Streitschlichtung am SGS konnten sich die Fünftklässler informieren – sollte es dann doch einmal zu einem kleinen Streitfall kommen, weiß man jetzt, wie eine Schlichtung verläuft sowie wo und wann man die Streitschlichter finden kann. Die Fotos zeigen Momentaufnahmen des Kommunikationstrainings und der Rollenspiele.

(Text und Fotos: Be)

 

Schulhofeinweihung 007 Schulhofeinweihung 015 Schulhofeinweihung 022 Schulhofeinweihung 028
Schulhofeinweihung 035 Schulhofeinweihung 042 Schulhofeinweihung 043 Schulhofeinweihung 048
Schulhofeinweihung 064 Schulhofeinweihung 071 Schüler auf Schulhof vom Dach aus Schulhofeinweihung 085

Der neugestaltete Schulhof des SGS wurde am 3. September 2015 eingeweiht. Alle Schüler und Lehrer waren anwesend. Bürgermeister Joachim Franzke und Schulleiter Hermann Brak zeigten sich in ihren Reden erfreut über die bauliche Entwicklung des SGS in den letzten Jahren, bei der die Umgestaltung des Schulhofes die bisher jüngste Baumaßnahme war, und lobten außerdem das Engagement aller Schülerinnen und Schüler, die vor den Sommerferien mit ihrer fleißigen Entpflasterungsaktion die Neugestaltung vorbereitet hatten. Auch die Schulband „The Jones“ unter der Leitung von Ivan Jones spielte und sorgte für den musikalischen Rahmen der Einweihungsfeier. Zum Abschluss versammelten sich alle Schüler, Lehrer und Gäste zu einem Gruppenfoto auf dem Schulhof.

(Text und Fotos: Vol)

Der neugestaltete Schulhof des SGS wurde am 3. September 2015 eingeweiht. Alle Schüler und Lehrer waren anwesend. Bürgermeister Joachim Franzke und Schulleiter Hermann Brak zeigten sich in ihren Reden erfreut über die bauliche Entwicklung des SGS in den letzten Jahren, bei der die Umgestaltung des Schulhofes die bisher jüngste Baumaßnahme war, und lobten außerdem das Engagement aller Schülerinnen und Schüler, die vor den Sommerferien mit ihrer fleißigen Entpflasterungsaktion die Neugestaltung vorbereitet hatten. Auch die Schulband „The Jones“ unter der Leitung von Ivan Jones spielte und sorgte für den musikalischen Rahmen der Einweihungsfeier. Zum Abschluss versammelten sich alle Schüler, Lehrer und Gäste zu einem Gruppenfoto auf dem Schulhof.

(Text und Fotos: Vol)

MD001477 MD001475 MD001474 DSC 0377

Auch die Kalemie-AG beteiligt sich an der Unterstützung der Flüchtlinge. Am Freitag, dem 4. 9. 2015, verkauften die Mitglieder frisch gebackene Waffeln. Das eingenommene Geld wird für Flüchtlinge gespendet, die auf der griechischen Insel Samos stranden, wie Lehrerin Ulrike von der Linden in ihrem Sommerurlaub dort selbst erlebt hat. So kann jeder mit einer kleinen Spende Flüchtlinge unterstützen, die auf diese Hilfe dringend angewiesen sind.Nach der Waffelback-Aktion konnte Frau Diekneite Frau von der Linden einen erfreulichen Geldbetrag für die Flüchtlinge auf Samos überreichen.

Die Schülervertretung des SGS sammelt ab sofort in den Pausen Sach- und Geldspenden für die Flüchtlinge.

(Text und Fotos: Vol)

IMG 1447

Seit einigen Jahren schon führt der ehemalige Leiter des Oberstufenchores, Michael Schmidt, mit verdienten Choristen/Choristinnen eine kleine Studienfahrt nach Eisenach (Thüringen) durch. In diesem Jahr gewannen sechs Sängerinnen mit der Besichtigung der Wartburg (Unesco-Weltkulturerbe, siehe Bild), der Wanderung durch die romantisch-spektakuläre Drachenschlucht im Thüringer Wald, dem Besuch des Bachhauses - es wurde aus Gründen des enormen Interesses gleich an zwei Tagen in Augenschein genommen - und des Burschenschaftsdenkmals dauerhaft beeindruckende kulturelle Eindrücke. Und der Spass kam dabei auch nicht zu kurz!

Chorleiter und Geschichtslehrer Michael Schmidt resümiert: "Im Osten war und ist nicht Alles schlecht: Die Thüringer Rostbratwurst mit ihrem hohen Fleischanteil beeindruckt mich stets aufs Neue!" Die erlebnisreiche Studienfahrt versteht sich als Dankeschön für den besonderen Einsatz im Oberstufenchor des Städtischen Gymnasiums.

(Text und Foto: Schmidt)

2015 08 28 12.24.44 2015 08 28 12.25.46   2015 08 28 12.25.06a1

Während bei der ersten Solidaritätsaktion für Flüchtlinge am 21. 8. 2015 vor allem die Älteren eingeladen waren, fand am Freitag, dem 28. 8. 2015 am Städtischen Gymnasium Steinheim in der Sporthalle von 11:30 – 13:10 Uhr ein Völkerballturnier mit jungen Flüchtlingen im Alter von 10 – 14 Jahren aus der Flüchtlingsunterkunft Billerbeck statt. Mit Hilfe der SV haben alle drei Klassen der Jahrgangsstufe 6 einen fröhlichen Sportwettkampf veranstaltet. Bei der Verständigung half die Integration unserer türkischsprachigen Schüler in die einzelnen Turniergruppen. So waren die Spielregeln schnell geklärt und die Spiele konnten beginnen. Während der Pausen blieb genügend Zeit untereinander in Kontakt zu treten, Erfahrungen auszutauschen, Fremdsprachen einzusetzen und zusammen Spaß zu haben. Die jungen Schüler haben mit Begeisterung diesen Tag vorbereitet und halfen außerdem den Flüchtlingen durch die Spende von Sportschuhen.

Das Städtische Gymnasium Steinheim will damit seinen Schülerinnen und Schülern Gelegenheit geben, soziale Kompetenz zu beweisen, auf Menschen zuzugehen und ihre Probleme ernst zu nehmen. Denn Flüchtlinge, die aus ihren Heimatländern vor Krieg und Verfolgung geflohen sind, leben unter uns und es ist ein Zeichen der Menschlichkeit unserer Gesellschaft, diesen Menschen zu helfen, auch bei ihrer Integration. Die Vermittlung dieser Werte gehört am SGS neben der Wissensvermittlung zum Bildungsauftrag dazu.

(Text: Beh, Vol / Foto: Beh)

Timmendorf    Timmendorf4   Timmendorf3 
Timmendorf2      Timmendorf5

Sportkurse der Q2 bei den deutschen Beachvolleyball-Meisterschaften - Ein Erlebnisbericht, von Ilka Bathge

Förderpreis der Wirtschaft für SchülerInnen des SGS

Letzte Woche fuhren die SchülerInnen Solveig Vogel, Finnegan Pichnik, Christoph Sieland, Christina Willemsens, Christina Leßmann, Deborah Mansfeld, Ricarda Liene, Marius Multhaup, Julia Dojan, Jannik Eggert, Leonie Fröhling und  Juliane Leßmann aus den 9. Klassen und der Einführungsphase nach Paderborn, um im Audimax der Universität mit dem Förderpreis der regionalen Wirtschaft für herausragende naturwissenschaftliche Leistungen ausgezeichnet zu werden.Gruppenbild1Die Preisträger

Mit diesem Preis soll das Engagement der SchülerInnen in den so genannten MINT-Fächern gestärkt werden.

Die Jahrgangsbesten Mädchen und Jungen wurden mit einer Urkunde, einem Preisgeld von 75 Euro und einer Einladung zum „Tag der Landtechnik“ der Firma Claas (Harsewinkel) ausgezeichnet.

(Text: Broe)

Verstärkungen im Lehrerteam – neue Gesichter am SGS

Mit Beginn des Schuljahres 2013/14 haben einige neue Lehrkräfte am SGS ihre Tätigkeit aufgenommen. Frau Christine Schmidt, die vorher in Hessen unterrichtete, ist in den Fächern Kunst und Biologie tätig. Herr Gerald Kurze vertritt die Fächer Latein und Biologie. Mit nur einigen Stunden wurde Herr Oliver Braß aus Brakel zu uns zur Verstärkung des Faches Sozialwissenschaften in der Oberstufe abgeordnet.  Herr Wolfgang Neumann  verstärkt das Fach evangelische Religon.

Im Büro trat Frau Erika Mertens, die auch noch als Sekretärin an der Grundschule Vinsebeck tätig ist, die Nachfolge von Frau Hindahl an.

(Text: Broe)

 

Erika_MertensFrau E. Mertens Christine_SchmidtFrau C. Schmidt

 

 

Bild folgt in Kürze

 

Herr G. Kurze

 

Wolfgang_NeumannHerr W. Neumann 

Ab zu den Tieren – 5a besucht den Zoo Hannover

Am 08.07.2013 kurz nach 8 Uhr ging es vom Bahnhof in Steinheim los Richtung Hannover. 2,4,6,8.. 24- alle im Zug! Voller Erwartung auf die Tiere vertieften sich die Schüler in tolle Diskussionen über das Aussehen, das Alter und die tollsten Tiere des Zoos. Angekommen an der Haltestelle Bismarckstrasse hieß es aussteigen, ab in den Bus und weiter ging es, bis die Schüler mit Vorfreude ausstiegen und losliefen.DSC_0676

Beigeisterung lösten zunächst die Meerschweine aus, die die Wartezeit bis zur Öffnung deutlich verkürzten.

Besonders begeistert waren alle von den großen Giraffen und von der Seelöwenshow, bei der auch ein junger Weißkopfseeadler zum Einsatz kam, der knapp über den Köpfen der Zuschauer herflog. Nach einer kleinen Mittagspause bei den Elefanten ging es weiter durch das australische Outback zu den heimischen Tieren.

Nachmittags wieder in Steinheim angekommen, waren sich alle einig, dass man im Zoo Hannover noch sehr viel länger hätte bleiben können.

(Text und Bild: D. Trompeter)

Zahlreiche Gäste besuchten das Gymnasium und bekamen ein buntes Programm geboten.

 

Der Wettergott hat es gut mit Steinheim gemeint, als pünktlich zur Eröffnung der Jubiläumsfeier am Samstag, 14.9., um 14 Uhr entgegen der meteorologischen Prognosen der Regen aufhörte und sich zahlreiche ehemalige und aktuelle Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer auf dem bunt geschmückten Schulhof einfanden. Schulleiter Hermann Brak begrüßte die Gäste und erinnerte an die Anfänge des Gymnasiums vor 40 Jahren, worauf auch der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Steinheim, Jürgen Unruhe, Bezug nahm und seinen Blick in die Zukunft richtete: "Rat und Verwaltung werden auch in Zukunft die Schule mit all ihren Möglichkeiten unterstützen und weiterhin für eine innovative Ausstattung sorgen." Dass Schule nicht nur Fachunterricht und Wissensvermittlung bedeute, sondern gerade auch von den außerunterrichtlichen Aktivitäten und den darin vermittelten Kompetenzen lebe, stellte der Dezernent der Bezirksregierung Detmold, Rolf-Victor Siedenhans, heraus: "Heute geht es nicht um Physik- und Deutschunterricht, heute stehen Rock at School, Poetry Slam und weitere tolle Punkte auf dem Programm."

Schulfest_21 Schulfest_30   Schulfest_45
Schulfest_60 Schulfest_68   Schulfest_94

 

Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie.