k IMG 0210

DKMS-Typisierung der Q2 am 31. 1. 2018

 

In diesem Jahr wurde die DKMS-Typisierungsaktion am SGS zum fünfzehnten Mal durchgeführt. Das SGS erhielt zu diesem Anlass eine Urkunde der DKMS. Die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) vermittelt Stammzellspenden an Blutkrebspatienten und gibt ihnen dadurch eine neue Lebenschance. Wie schon in den vergangenen Jahren zeigten die Schülerinnen und Schüler der Q2 Verantwortungsbewusstsein für erkrankte Mitmenschen und ließen sich für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei als mögliche Spender registrieren.

Bildergalerie

 

 

Vorher informierten sich die Schülerinnen und Schüler bei einem Dokumentarfilm über die Arbeit dieser gemeinnützigen Gesellschaft und ihre Bekämpfung der Krankheit Blutkrebs mit passenden Knochenmarkspenden. Schülerinnen und Schüler der SV führten am 31. Januar 2018 die Typisierungsaktion in der gesamten Jahrgangsstufe durch, halfen bei der Ausgabe von Formularen und beim Protokollieren und erhielten von jedem Teilnehmer einen Wangenabstrich. Die gesammelten Abstriche werden dann an die DKMS geschickt. Die Kosten für die Analyse der einzelnen Proben übernimmt seit Jahren als Sponsor die Firma „Struck-Lichtwerbung“ in Steinheim, Partner im „Club der 1000“ gegen Blutkrebs.

 

Der Anlass für die erste Typisierungsaktion im Jahr 2006 war die Bitte des Vaters eines damaligen SGS-Schülers, dessen Sohn an Leukämie erkrankt war und Stammzellenspender suchte. Von 2006 – 2017 wurden so bisher 431 potentielle Spender bei der DKMS registriert. Die Erfolgsquote ist unter den Schülerinnen und Schülern des SGS erstaunlich hoch. Denn seitdem konnten schon elfmal Schülerinnen und Schüler des SGS mit Stammzellenspenden den Erkrankten helfen, also bereits elf Leben retten.

 

(Text und Fotos: Vol)