SGS Foto Moscheebesuch

Besuch der Steinheimer Moschee

 

Am 22. 1. 2018 besuchten wir, die Klasse 8b, unter der Führung von Herrn Müller und Frau Eulering die Moschee in Steinheim. Wir, der evangelische Religionskurs von Herrn Müller, haben dieses Thema ausgiebig behandelt. Wir wurden herzlich in Empfang genommen!

 

Wir erfuhren unter anderem, dass Muslime bis zu fünfmal am Tag beten und dass sie sich vor jedem Gebet waschen. Wenn die Muslime in der Moschee beten, haben sie einen Vorbeter, er betet ein Gebet laut und auf arabisch und die anderen beten leise mit. Für Jüngere wird das Gebet auf türkisch übersetzt. Männer und Frauen beten in getrennten Räumen und immer nach Osten, nach Mekka.

 

Außerdem haben sie beim Beten Bekleidungsregeln: Zum Beispiel müssen Frauen bis zu den Händen bekleidet sein. Am Wochenende haben Kinder die Chance arabisch zu lernen und in der Woche die Erwachsenen. Einmal im Jahr fasten die Muslime, doch Kranke, Schwangere und ältere Menschen müssen nicht fasten. Die Muslime fasten um hungernden Menschen zu gedenken, um ihr Essen wertzuschätzen und damit der Magen sich ausruhen kann. Nach dem Fasten spendet jeder Muslime Geld an die Moschee, dies ist die Pflichtabgabe. Das Fasten im Monat Ramadan und die Pflichtabgabe sind zwei der fünf Säulen des Islam. Weitere sind noch das Glaubensbekenntnis, das Pflichtgebet und die Pilgerfahrt nach Mekka, welche jeder gesunde Mensch mit genug Geld einmal im Leben antreten muss.

 

Im Namen der Klasse 8b möchten wir uns herzlich für den netten Empfang, die Gastfreundschaft und das leckere Frühstück bedanken!

 

(Text: Sheyla Grytz, Evelyn Kremer, 8b, Foto: Eulering)