k binary 3175073 960 720

Roman einer ehemaligen SGS-Schülerin über eine Welt nach dem Internet

 

Josefine Rieks, welche 2008 am Städtischen Gymnasium Steinheim Abitur gemacht hat, studierte danach Philosophie und lebt jetzt in Berlin. 2017 erhielt sie das Alfred-Döblin-Stipendium der Berliner Akademie der Künste. Jetzt veröffentlicht sie mit „Serverland“ ihren ersten Roman, der in einer Zukunft spielt, in der es das Internet nicht mehr gibt und alle Server nur noch Elektroschrott sind.

 

Josefine Rieks und ihr Roman „Serverland“ - Neue Westfälische 22. 2. 2018

Josephine Rieks: Roman „Serverland“ über ein Leben nach dem Internet – Spiegel.de - Kultur - Literatur 24. 2. 2018

 

(Text: Vol, Foto: lizenzfrei)