k MD004161

 

Am 18. Mai 2018 nahmen die Klassen 7a, 7b und 7c einen ganzen Vormittag an einem Theater-Workshop teil. Dieser Theatertag wurde am SGS bereits zum vierten Mal für die Jahrgangsstufe 7 durchgeführt. Jede Klasse für sich hatte viel Spaß bei den Theaterübungen, bei denen auch Szenen entwickelt wurden, die dann mittags in der Sporthalle den anderen gezeigt wurden. Dabei konnten die Schülerinnen und Schüler im Rollenspiel auch ihre Klassengemeinschaft stärken.

 

Den Theaterworkshop führten zwei professionelle Schauspieler vom Team „Spiel-Schau“ durch, die jeweils eine Klasse trainierten. Diese machten mit den Kindern Aufwärmübungen, Theaterübungen und Theaterspiele zum Körperausdruck, zur Konzentration und zum Zusammenspiel. Durch Improvisieren wurden in Gruppen kleine Szenen rund um eine Zeitung in verschiedensten Zusammenhängen und Spielanlässen entwickelt. Anschließend überlegte sich die ganze Klassengemeinschaft, wie man die einzelnen Szenen zu einer gesamten Darbietung zusammenfügen konnte und welchen Titel das Stück tragen sollte.

 

Zum Abschluss des Workshops trafen sich alle in der Sporthalle des Schulzentrums, wo jede Klasse ihr selbst entwickeltes Theaterstück der ganzen Jahrgangsstufe vorführte und viel Applaus erhielt. Neben dem Spaß ist Theaterspielen auch persönlichkeitsprägend. Für die Schülerinnen und Schüler war es eine schöne Erfahrung, die Klassengemeinschaft einmal außerhalb des Unterrichts zu erleben, den Zusammenhalt zu stärken, eigene neue Fähigkeiten wie Spontaneität, Kreativität und Bühnendarstellung zu entdecken und gemeinsam erfolgreich ein Projekt zu verwirklichen.

 

(Text: Vol, Foto: Brun)