Vorlw 2018 k MD004410

Vorlesewettbewerb – Der Sieger steht fest

 

Mädchen und Jungen mit der Freude am Lesen anstecken – das will der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels erreichen, der 1959 von Erich Kästner mitbegründet wurde und jeweils in den sechsten Klassen ausgetragen wird. Das Städtische Gymnasium Steinheim möchte der Kunst des Vorlesens eine Bühne bieten und beteiligt sich deshalb schon seit Jahren regelmäßig daran, organisiert von Ulrike Stratmann-Maluck, Koordinatorin der Leseförderung am SGS. In diesem Jahr nahmen 73 Schülerinnen und Schüler der Klassen 6a-c am Wettbewerb teil. Am 12. 12. 2018 wurde in einem spannenden Vorlese-Finale unser Schulsieger ermittelt.Beim Vorlesewettbewerb geht es darum, einen Text allein mit der Stimme als Ausdrucksmittel zum Leben zu erwecken. Dabei liest jedes Kind ein Stück aus einem selbstgewählten Text und eins aus einem fremden Text vor. In diesem Jahr war der Jugendroman „Ein Kater in geheimer Mission“ (2013) von Frauke Scheunemann vorgegeben.

Im Finale traten die Klassensiegerinnen und Klassensieger Jannis Brummelte (6a), Jule Schwarze (6b) und Leonard Berg (6c) gegeneinander an und zeigten ihr Können. Am Ende stand der Schulsieger fest: Jannis Brummelte (6a), der einen Ausschnitt aus „Top Secret! (Band 1:) Der Agent“ von Robert Muchamore vorlas, konnte die meisten Zuhörer für sich begeistern und wurde von der Jury ausgewählt. Jetzt wird er in der nächsten Runde das SGS beim Vorlesewettbewerb auf Kreisebene vertreten. Die Finalisten bekamen Buchgeschenke der Steinheimer Buchhandlung Wedegärtner, damit ihre Freude am Lesen weiter anhält.

 

(Text: Vol, Foto: SGS)