SGS DELF 2019 k IMG 5225

Die DELF-Absolventen 2019

 

Im Beisein von Schulleiter Marko Harazim überreichten die beiden Leiter der diesjährigen DELF-AG Christiane Rüther-Kluwe und Helmut Vogt 34 stolzen Schülerinnen und Schülern aus den Jahrgangsstufen 7 bis Q2 des Steinheimer Gymnasiums das offizielle französische Sprachzertifikat DELF. Auf die Prüfung zu diesem Zertifikat wurden sie im Rahmen der DELF-AG am Städtischen Gymnasium zusätzlich zum normalen Unterricht intensiv vorbereitet. Im Nachmittagsbereich bzw. in ihrer Mittagspause investierten die 34 Schülerinnen und Schüler ihre Freizeit in die Verbesserung ihrer Kompetenzen in den vier Kernbereichen Hören, Lesen, Schreiben und Sprechen. Hervorzuheben ist die beeindruckende Größe der Gruppe, schließlich ist das Gymnasium Steinheim eine vergleichsweise kleine Schule.

 

DELF ist die Abkürzung für "Diplôme d'études en langue française". Für Schülerinnen und Schüler, die großes Interesse an der französischen Sprache haben, wird am Städtischen Gymnasium Steinheim bereits seit mehr als zehn Jahren eine Arbeitsgemeinschaft angeboten, in der man sich auf die DELF-Prüfung vorbereiten kann. Das DELF ist ein außerschulisches Sprachdiplom, das vom französischen Erziehungsministerium vergeben wird und international anerkannt ist. DELF ist eine Zusatzqualifikation, die etwa bei der Suche nach einem Praktikums- oder Studienplatz in einem französischsprachigen Land hilfreich ist. Die Sprachniveaus (A1 bis B2) entsprechen dabei den sprachenübergreifenden Niveaus für moderne Fremdsprachen, wie sie im sogenannten „gemeinsamen europäischen Referenzrahmen" des Europarats ausgewiesen werden.

 

Mit dem Diplom hat man ein standardisiertes Zertifikat über die eigenen Französischkenntnisse in der Hand, das im Ausland besser verstanden wird als ein deutsches Schulzeugnis. Auch im späteren Berufsleben in Deutschland kann das DELF-Diplom hilfreich sein, um Französischkenntnisse nachzuweisen.
Es geht bei DELF nicht um bestimmte Grammatik- und Vokabelkenntnisse, sondern um die Fähigkeit, sich auf Französisch in Alltagssituationen zu verständigen: hörend, sprechend, lesend und schreibend. Deshalb wird auch besonderer Wert auf Hörverstehen und Sprechen gelegt. Die schriftliche Prüfung fand am Gymnasium in Steinheim statt. Die mündliche Prüfung, bei der die Schülerinnen und Schüler mit französischen Muttersprachlern ausführliche Gespräche führen mussten, fand in diesem Jahr an einem Freitagnachmittag am Goerdeler-Gymnasium in Paderborn statt.

 

(Text: Vog, Foto: Vol)