k IMG 5274

Kein Fake – Die neue Aula ist fertig

 

Ab jetzt können wir beim Theaterspielen wieder den Heimspielvorteil genießen. Denn – kein Fake! - Die Aularenovierung ist abgeschlossen. Passend dazu gibt es eine SGS-Theaterpremiere zur Einweihung der neuen Aula mit viel Lärm. Die Ensemblemitglieder des Trotz-Theaters des Literaturkurses spielen die Komödie „FAKE! Viel Lärm um nichts“ von William Shakespeare in moderner Form für Leute von heute. Und dies ist auch kein Fake! Am 3. Juni um 11:00 Uhr wird die neue Aula offiziell eingeweiht. Am 5. Juni 2019 erlebt die Aula dann mit dem Theaterabend des Literaturkurses als erster Veranstaltung für das SGS ihre Premiere.

 k IMG 5293

Das lange Warten hat sich gelohnt: Das Schulzentrum Steinheim hat eine neue Aula. „Irgendwas ist immer“ hieß das letzte Literaturkursstück, das im Sommer 2017 in der Aula vor der Renovierung aufgeführt wurde. Lange hat der Umbau gedauert, denn irgendwas ist ja bekanntlich immer. Statt sich den Kopf zu zerbrechen zeigte der Literaturkurs 2018 die Produktion „Kopfzerbrechen“ als Auswärtsspiel auf dem Kulturgut Holzhausen. 2019 wird wieder in der Aula Theater gespielt.

 Lit 2019 Viel Lärm um nichts Plakat

In Shakespeares irrwitziger Komödie „FAKE! Viel Lärm um nichts“ wird wirklich viel Lärm gemacht. Um nichts? Auf jeden Fall liegen Schein und Wirklichkeit öfter weit auseinander. Auf dem Gut des Gouverneurs Leonato treffen zwei eingefleischte Singles aufeinander: Leonatos scharfzüngige Nichte und Männerhasserin Beatrice und der Frauenverächter Benedikt, die sich unter keine Umständen mit dem anderen Geschlecht einlassen wollen. Beide liefern sich zahlreiche schlagfertige und witzige Wortgefechte. Von ihren Vertrauten, den Heiratswilligen Hero, Leonatos Tochter, und Claudio, wird der Plan geschmiedet, die beiden Streitenden gegenseitig ineinander verliebt zu machen. Die mächtige Donna Pietra hat die Idee zu Fake Nr. 1 und Nr. 2 und hilft tatkräftig mit.

 

So könnte die Komödie um ein sanftes und ein streitendes Liebespaar ihren Verlauf ins Happy End nehmen, käme nicht mit Donna Pietras hinterhältiger Halbschwester Donna Juanita eine weitere, diesmal zerstörerische, Intrige (Fake Nr. 3) ins Spiel. Hier hört der Spaß auf: Claudios und Heros Liebe wird durch Donna Juanitas geschickt eingefädelte Falschinformationen auf eine harte Bewährungsprobe gestellt.

 

Zum Glück gibt es da noch ein drittes und sehr komisches Duo. Comandante Holzapfel, der Polizeichef, und sein Assistent Schlehwein machen ebenso viel Lärm. Sie habe zwar etwas Schwierigkeiten mit Fremdwörtern, sind aber mit dem Polizisten Cannelloni und Panetone den bösen Gangstern auf den Fersen und decken mit Witz die Missverständnisse auf. Die Beinahe-Tragödie kann gerade noch verhindert werden und das Geschehen um wahrhafte Liebe und raffinierte Täuschung kommt doch noch zu einem glücklichen Ende.

 

Das Stück wird am Mittwoch, dem 5. Juni 2019 und am Donnerstag, dem 13. Juni 2019 jeweils um 19:30 Uhr in der neuen Aula des Steinheimer Schulzentrums unter der Leitung von Michael Volmer aufgeführt. Der Eintritt beträgt 5 € und für Schülerinnen und Schüler 3 €. Am 19. Juni 2019 gibt es außerdem beim Sommerkonzert des Städtischen Gymnasiums Steinheim in der Aula einen Szenenausschnitt zu sehen.

 

(Text und Foto: Vol)