Keine Termine

Wissenschaft und Kultur am SGS

Helge Hörning unterstützt das Steinheimer Gymnasium

Zum Tag der offenen Tür des Städtischen Gymnasiums Steinheim am Samstag, dem 24. 11. 2012, erhielt die Schule eine großzügige Förderung. Ratsmitglied Helge Hörning unterstützt das Städtische Gymnasium Steinheim auf dem Sektor „Jugend forscht“ mit ideellen und materiellen Mitteln. Besonders auf dem Gebiet der Energieeffizienz und Nachhaltigkeit, Elektromobilität, Brennstoffzelle, Windenergie und der biochemischen Solartechnik gibt es noch viel zu entdecken und zu forschen. In diesem Jahr überreicht Herr Hörning einen Scheck über 1.000 € an den Förderverein des Städtischen Gymnasiums, um Vorhaben für die sparsame, rationelle und nachhaltige Energienutzung und Erzeugung zu untersuchen. Bisher hat Oberstudienrat i. R. Manfred Balzer die Arbeit der Jungforscher erfolgreich betreut, was zahlreiche prämierte Schülerarbeiten beweisen. 

Beim Rundgang durch den Naturwissenschaftstrakt besichtigte Helge Hörning die moderne technische Ausstattung der in diesem Jahr umfassend renovierten Physik- und Chemie-Räume, die sich auch sicherheitstechnisch auf dem neuesten Stand befinden. Im Sammlungsraum zeigte Schulleiter Hermann Brak ihm die Sicherheitsschränke zur ordnungsgemäßen Lagerung von Chemikalien und Gefahrstoffen, denn Sicherheit wird am Steinheimer Gymnasium groß geschrieben. Die Naturwissenschaftslehrer haben entsprechende Fortbildungen absolviert und alle Lehrkräfte nehmen regelmäßig an einer Ersthelferausbildung teil, die alle zwei Jahre aktualisiert wird.

Die Spende ist Ausdruck dafür, dass die Stadt Steinheim die berufs- und studienvorbereitende Bildung der Schüler in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften) hochschätzt. Auch außerunterrichtlich ist das Gymnasium Steinheim dabei erfolgreich. So hat die Universität Paderborn im September 2012 den Förderpreis der Wirtschaft an elf Schüler des SGS für ihre Leistungen in den Fächern Biologie, Chemie, Mathematik und Physik verliehen. Hosan Hasan erreichte am 28. September 2012 den 4. Platz beim Schülerwettbewerb der Rütgers-Stiftung in Castrop-Rauxel mit seiner Arbeit über die Frage „Wie groß ist das faire Fußballtor?“. Tim Wiehemeier (EF) betreibt bereits seit über zwei Jahren eine besonders sorgfältige Wetterbeobachtung in seinem Heimatort Lothe und ist auch schon im letzten Jahr für sein Projekt ausgezeichnet worden.

 

Neben der naturwissenschaftlichen Bildung setzt das Städtische Gymnasium auch auf die sportliche und ästhetische Bildung. Die Schülerinnen und Schüler können sich im Unterricht und außerunterrichtlich in Musik- und Chorprojekten, in Kunst-Projektkursen, in Sport-AGs und Theater-AGs engagieren sowie in den Literaturkursen darstellendes Spiel und Theaterausdruck erfahren. Die Sportveranstaltungen, Chorauftritte, Musikkonzerte und Schultheateraufführungen sind immer wichtige kulturelle Ereignisse im Schuljahr. 2008 wurde der Oberstufenchor unter der Leitung von Michael Schmidt und 2011 der Literaturkurs von Michael Schwarzwald und Sandra Schädlich mit dem Kulturpreis des Kreises Höxter ausgezeichnet.

(Text Michael Volmer - Foto Alois Hoffmeister)

Helge_Hrning_Spendenbergabe_FotoSpendenübergabe im Chemieraum an den Förderverein des SGS: (von links) Torsten Finke (Vorsitzender Förderverein), Hermann Brak (Schulleiter), Helge Hörning, Arne Manthey (Physiklehrer), Hosan Hasan (Schüler Q1), Dr. Sebastian Krackl (Physiklehrer), Tim Wiehemeier (Schüler EF), Werner Sandbote (Physiklehrer i. R.).