Abi15Ent 024 Abi15Ent 227 Abi15Ent 219 Abi15Ent 042
Abi15Ent 270 Abi15Ent 284 Abi15Ent 289  SGS Abiturientia 2015

76 Abiturientinnen und Abiturienten haben sich am 12. Juni 2015 unter dem Motto „Abu DhABI 2015“ in einer feierlichen Entlassungsfeier vom Städtischen Gymnasium Steinheim verabschiedet. Ilka Bathge und Sophie Göke führten durch das Programm und gestalteten ihre Moderation am Anfang und Ende im Tonfall von Zugdurchsagen. Den musikalischen Auftakt gestalteten Felix Pollman und Uta Klare aus der Q2, die zwei Lieder sangen, und viel Applaus erhielten.

Der Schulleiter Herr Brak und der Elternpflegschaftsvorsitzende Herr Fricke beglückwünschten die Schüler in ihren Reden zum bestandenen Abitur. Ihr weiterer Lebensweg solle gemäß dem Abiturmotto eher einer Oase als einer Wüste gleichen. Schülersprecher John Regier äußerte seine guten Wünsche nach der Vorlage einer Rede von Charlie Chaplin, die dieser selbst zu seinem 70. Geburtstag gehalten hat, und wünschte den Abiturientinnen und Abiturienten damit nach Chaplin Vertrauen, Authentizität, Reife, Ehrlichkeit, Selbstliebe, Bewusstheit, Demut und Herzensweisheit. Als Vertreter der Stadt Steinheim zeigte sich der stellvertretende Bürgermeister Herr Oppermann dem SGS sehr verbunden, lobte die Schülerinnen und Schüler, die unter den Bedingungen von G8 ihr Abitur erreicht haben und wünschte sich, mehr Geld für Bildung zur Verfügung zu haben. Der Jahrgangsstufenleiter Herr Vogt bat in seiner Rede die Abiturienten, bei all ihren Plänen und Zielen in der Ferne auch ihre Heimat nicht zu vergessen und sang anschließend passenderweise das Lied „Hometown“ von Joe Jackson.

Bevor die Zeugnisse überreicht wurden, gab es einen Rückblick auf die letzten beiden Oberstufenjahre.Der Jahrgangsstufenleiter Herr Walter trug als literarische Überleitung ein Gedicht zum Gardasee vor. Danachwurden Impressionen der Jahrgangsstufenfahrten (Gardasee und London) und ein Mottowochenfilm präsentiert, die zahlreiche schöne Erinnerungen an die vergangenen gemeinsamen Jahre weckten. Die Kunstlehrerin Frau Klinkusch hielt in einem Nachruf die Erinnerung an den verstorbenen Kunstlehrer des SGS Herrn Büschler wach, an den sich viele Schülerinnen und Schüler ebenso gern erinnern. Anschließend erhielten die Schülerinnen und Schüler ihre Abiturzeugnisse und diejenigen mit den besten Abiturnotendurchschnitten und besondere Schülerleistungen wurden geehrt. Zum Abschluss sang die gesamte Jahrgangsstufe ein gemeinsames Lied.

(Text und Fotos: Vol)