Keine Termine

FotoimText2

Weitere Fotos in einer Bildergalerie

Alle Jahre wieder trifft sich die Jugend-forscht-Gemeinschaft der Kreise Höxter und Paderborn im Februar im Heinz-Nixdorf-MuseumsForum Paderborn um die besten Jungforscher und ihre Projekte auszustellen und auszuzeichnen. Auch in diesem Jahr war das SGS mit vier Schülerinnen und Schülern (SuS), alle Q1, in drei Projekten vertreten. Maurice Klocke und Marcel Mertens präsentierten ihr Modell einer mobilen Treppe, die in der Lage ist, Rollstuhlfahrer eine mehrstufige Treppe "hinaufzufahren“. Pia-Sophie Weber und Nyemat Zayed arbeiten an einem Projekt zur chemischen Untersuchung von Wasserproben auf beispielsweise Weichmacher. Weiterhin arbeitet Nyemat in Kooperation mit der Universität Paderborn einem Forschungsprojekt über mesoporöses Aluminiumoxid.

FotoimText1 FotoimText3

Auch in diesem Jahr erzielten unsere Schülerinnen und Schüler mit ihren Projekten hervorragende Platzierungen.

Maurice und Marcel erreichten einen ersten Platz und lösten damit das Ticket zum Landeswettbewerb „Jugend forscht“ in Leverkusen. Nyemats Grundlagenforschungsprojekt erreichte außerdem einen dritten Platz. Sowohl das Projekt zur Unterstützung von Rollstuhlfahrern wie auch das Projekt „WaterWatchers“ wurden weiterhin mit renommierten Sonderpreisen ausgezeichnet. So erhielten Pia-Sophie und Nyemat für ihr innovatives Wasseranalyseprojekt den Sertürner-Preis der Stadt Paderborn, der von Bürgermeister Michael Dreier überreicht wurde. Maurice und Marcel erhielten den ProMINT-Sonderpreis der Firma dSpace. Dieser geht bereits zum zweiten Mal in Folge nach Steinheim und enthält zusätzlich ein zweiwöchiges Betriebspraktikum bei dSpace in Paderborn.

(Text und Fotos: Man, Artikelfotos: Hannemann)