Startbild SGS Sommer

Bericht über die Kulturnacht

Am Freitag, dem 24. März, war es wieder soweit. Die Kulturnacht, welche von der Schülerzeitung des städtischen Gymnasiums Steinheim organisiert wird, fand statt. Insgesamt war es die fünfte Kulturnacht am SGS. Gezeigt wurden viele Darbietungen junger Talente. Darunter gab es Tanz, Musik und Poetry Slam.

 

Bei diesem Dichterwettstreit ging es heiß her. Es wurde über Topfpflanzen philosophiert und über die Schule gesprochen. Es war eine gute Mischung zwischen heiter und ernst. Auch gab es eine Beatboxeinlage von August Klar. Diese und seine Texte brachten dem erfahreneren Slammer auch den Sieg. Um den Poetry Slam herum gab es viele Musikdarbietungen. Diese waren teilweise sehr außergewöhnlich. Eine experimentelle Inszenierung forderte dazu auf, eine Rettungsgasse zu bilden und mit Tim Wiese auf einer Wiese zu spielen. „Wir spielen so eine halbe Stunde und geben dabei immer mal wieder neue Anreize“, so eines der Bandmitglieder.

Doch es gab auch weniger experimentelle Einlagen. Eine Schülerin des SGS brachte mit ihrem selbst geschriebenen Song für ihre Freundin das Publikum zum Nachdenken. Auch Herr Wille, ein Referendar des SGS, half dabei die Kulturnacht musikalisch zu unterstützen. Neben diesen recht ruhigen Auftritten wurde es jedoch auch sehr turbulent, als die Tanzgruppe „Project T“ auftrat.

(Text: Marcel Mertens)